Student World Forum in Tokyo

Webcode 10029 (06/2013)

Vom 10. bis 17. März lud die Ochanomizu University in Tokyo zu dem zweiten „Student World Forum“ ein. Rund 40 Studenten und Hochschulangehörige aus China, Deutschland, Polen, Südkorea, Thailand, Tschechien und den USA gedachten der Dreifachkatastrophe vom 11. März 2011 in Diskussionen und Gesprächen zu „Atompolitik“ und „Energie & Umwelt“.

Das Forum organisierten Shin Moriyama, Leiter des Global Education Center, und Mayumi Yoshizawa vom Global Human Resource Development Center. Die Japan Student Services Organization (JASSO) unterstützte die aus dem Ausland angereisten Studenten. Aus Deutschland nahmen zwei Studenten der Universität Bonn teil Im Mittelpunkt des Forums stand der wissenschaftliche und kulturelle Austausch zwischen Japan und den beteiligten Ländern. So stiegen die Teilnehmer nach Grußworten und einer Vorstellungsrunde mit Kurzvorträgen und Diskussionen direkt ein in das Thema „Energiepolitik nach Fukushima“. Die Studenten stellten die jeweilige Situation in ihrem Land vor und berichteten von Herausforderungen und Perspektiven. Über allem stand die Frage: „Wie können Katastrophen vergleichbar der Reaktorhavarie in Fukushima in Zukunft vermieden werden?“
Eindrucksvoll war der Besuch im Ikebukuro Disaster Prevention Center des Tokyo Fire Department. Bei einer Simulation konnten alle erleben, wie sich ein Erdbeben anfühlt.
Von „dem Leben danach“ und ihren Erfahrungen in Notunterkünften, aber auch von dem voranschreitenden Wiederaufbau und Zukunftsaussichten berichteten Personen, die von Erdbeben und Tsunami im März 2011 unmittelbar betroffen waren.
Außerdem gab es eine Videokonferenzschaltung mit der australischen Monash University und der University of Otago in Neuseeland. Vorgestellt wurde das Nuklearenergiekonzept in Australien und Neuseelands Forschungen zur photobiologischen Wasserstofferzeugung mit Mikroalgen als eine potentielle Energiequelle für die Zukunft. Mit einem geselligen Abend verabschiedete die Ochanomizu University ihre Gäste. Das nächste „Student World Forum“ ist voraussichtlich für Frühjahr 2014 geplant.
[Quelle: Wissenschaft und Forschung - Japan, 09/2013, S.9]

Weitere Informationen: