JSPS Core-to-Core Program

webcode 10011 (07/2011)

Das JSPS Core-to-Core Program wurde 2003 aufgelegt und fördert die Zusammenarbeit japanischer Wissenschaftler mit Gruppen in 15 westlichen Ländern. Ab 2012 umfasst eine neue Programmversion auch Asien und Afrika.

In der letzten Ausschreibung nach den alten Richtlinien gingen 48 Anträge ein. Vier neue Projekte wurden als „Integrated Action Initiative“ bewilligt, davon finden zwei mit deutscher Beteiligung (Universität Düsseldorf, Forschungszentrum Dresden-Rossendorf) und eines in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich statt. Diese Programmlinie fördert bis zu zweijährige Kooperationen mit maximal 20 Mio. Yen (175.000 Euro) pro Jahr.
Drei weitere Projekte wurden als „Strategic Research Network“ zugesagt, alle sind mit deutscher Beteiligung (Heinrich Hertz Institut, Universität Mainz, Medizinische Hochschule Hannover). Für drei Jahre werden jährlich 10 bis 30 Mio. Yen (87.000 – 262.000 Euro) von JSPS zur Verfügung gestellt.
Für das neue Core-to-Core Program mit den Varianten „Advanced Research Networks“ und „Asia-Africa Science Platforms“ können Anträge vom 9. September bis 7. Oktober 2011 bei JSPS eingereicht werden.
[Quelle: Wissenschaft & Forschung - Japan, 02/2011 S.10]

Weitere Informationen von der JSPS website:

From FY2003, the Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) has conducted this program for the purpose of building and expanding a cooperative international framework in leading-edge fields of science among universities and research institutions in Japan and the following 15 western nations: The US, Canada, Austria, Belgium, Finland, France, Germany, Italy, the Netherlands, Spain, Sweden, Switzerland, the UK, Australia, and New Zealand.
[Quelle: www.jsps.go.jp/english/core_to_core/]

From FY 2012, the JSPS will implement a newly-revised Core-to-Core Program, comprising two components:
(1) Advanced Research Networks and
(2) Asia-Africa Science Platforms.
This program is designed to create top world-class research centers that partner over the long term with other core research institutions around the world in advancing research in leading-edge fields, on issues of high international priority, and in areas that contribute to the solution of prevailing problems in the Asia-African regions. While advancing research in these fields and building core research and education hubs in the Asia and Africa, the Core-to-Core Program will also concentrate on fostering the next generations of trailblazing young researchers.

[Quelle: www.jsps.go.jp/english/e-c2c/index.html]